Schulprofil

Die Staatliche Grundschule Wernshausen stellt sich vor

Leitbild GS Wernshausen

An der Grundschule Wernshausen bemühen wir uns darum, den Kindern eine Lernumgebung zu schaffen, die von ihnen positiv erlebt wird.
Wir pflegen eine familiäre Atmosphäre, in der sich jeder geborgen fühlen kann und angenommen wird, so wie er ist.

Hauptziele

  • Am Ende der Klasse 4 sind die Schüler befähigt, entsprechend ihrer Voraussetzungen selbstständig und selbstbewusst lernen zu können und auch zu wollen.
  • Die Schulgemeinde kennt und unterstützt unsere Schulentwicklung.

Schulprofil

Wir setzen uns dafür ein, dass alle am Schulleben beteiligten Menschen zugunsten unserer Kinder in ein vertrauensvolles und kooperatives Miteinander treten und gemeinsam an dem Erreichen der Ziele arbeiten.

Diese sind:

5 Lehrkräfte im Stammpersonal

  • Sie planen und gestalten den Unterricht auf der Basis der gültigen Lehrpläne und unter Beachtung des Thüringer Bildungsplanes.
  • Sie fördern die Selbstständigkeit der Lernenden durch die Organisation von schüleraktivierenden Unterrichtsformen, wie
    - Tages- und Wochenplanarbeit,
    - Werkstatt- und Stationslernen.
  • Sie ermöglichen soziale Lernformen wie Partner- und Gruppenarbeit.
  • Sie befürworten das eigenverantwortliche Lernen durch das Chefsystem, Selbst- und Partnerkontrolle.
  • Sie arbeiten als Team in der Schuleingangsphase und in den Ergänzungsstunden.
  • Sie koordinieren ihren Unterricht durch schulinterne Lehrpläne.
  • Sie qualifizieren sich durch zentrale überregionale, regionale und schulinterne Fortbildungen.
  • Sie stehen füreinander ein und treffen Absprachen bei Unterrichtsvertretungen.
  • Sie vermitteln soziale Werte und Normen durch ihr eigenes Vorbild.
  • Sie beraten Eltern in persönlichen Gesprächen und Elternabenden.
  • Sie reagieren auf Anregungen und Kritiken aus dem Schulumfeld.
  • Sie nehmen aktiv am Schulleben teil und gestalten es auch außerunterrichtlich aktiv mit.
  • Sie identifizieren sich mit ihrer Schule.

4 Erzieher im Schulhort

  • Sie betreuen mehr als drei Viertel aller Schüler im Frühhort ab 06.00 Uhr bis zum Unterrichtsbeginn und nach Unterrichtsende bis 16.30 Uhr in der offenen Hortarbeit.
  • Sie begleiten die Schüler zum Mittagessen.
  • Sie schaffen eine familiäre Gruppensituation, in der sich jedes Kind wohl fühlen kann.
  • Sie übernehmen die Hausaufgabenbetreuung.
  • Sie organisieren interessante Freizeitbeschäftigungen während der Schulzeit und im Ferienhort.
  • Sie organisieren und ermöglichen die Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften und das Abfangen der Kinder bei Ausfall einer AG.
  • Sie geben zahlreichen Praktikanten aus der benachbarten Regelschule und dem Gymnasium Einblicke in die verantwortungsvolle Arbeit des Erziehers und betreuen Auszubildende der Berufsbildenden Schule für Gesundheit und Soziales.

Im Durchschnitt 100 Schüler aus der Kerngemeinde Wernshausen mit den Ortsteilen Niederschmalkalden und Helmers

  • Sie lernen in 4 Klassen.
  • Zu ihnen gehören Gastschüler aus den benachbarten Orten Schwallungen, Mittelschmalkalden, Georgenzell, Rosa, Möckers, Breitungen und Schmalkalden.
  • Sie praktizieren ihr Mitbestimmungsrecht und ein eigenverantwortliches Handeln während des Unterrichts und in den Pausen als Schülerdienst und als Klassensprecher.
  • Sie sorgen für ein friedliches Miteinander durch die Arbeit in der Schlichtergruppe.
  • Sie geben den Schulanfängern Sicherheit und Starthilfe in der Schuleingangsphase durch persönliche Patenschaften.
  • Die Besten vertreten die Schule in regionalen und überregionalen Sportwettkämpfen, Lesewettbewerben, Mathematikolympiaden, musikalischen und künstlerischen Wettstreiten.
  • Sie beachten die Regeln, halten zusammen und zeigen Verantwortungsbewusstsein füreinander.

Technische Angestellte

  • Der Hausmeister kümmert sich um Ordnung, Sauberkeit und Sicherheit sowie für annehmliche Bedingungen an der Schule.
  • Die Schulsachbearbeiterin hat ein offenes Ohr für alle kleinen und großen Probleme der Schüler, Eltern, Lehrer und Erzieher und hilft mit ihrem Handeln, diese zu lösen. Außerdem steht sie ständig in Kontakt mit der Schulverwaltung und kontrolliert und überwacht die Finanzen der Schule.
  • Die Reinigungskraft sorgt für einen sauberen Lern- und Aufenthaltsort im Schulgebäude.

Kooperationspartner in anderen Kindereinrichtungen

  • Zwischen der Kindertagesstätte „Regenbogen“ und der Grundschule besteht ein Kooperationsvertrag mit folgenden Inhalten:
    - Informationsabende für die Eltern der Schulanfänger
    - Hospitationen in der Kindertagesstätte
    - Absprachen mit Erziehern und Schulärztin zu Entwicklungsständen der Schulanfänger
    - Schnuppertag in der Grundschule
    - gemeinsame Gestaltung von Festen im Umfeld der Schule und der Kindertagesstätte
  • Mit der Staatl. Regelschule Breitungen pflegen wir einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch, um den Übergang von Klasse 4 in Klasse 5 optimal für Schüler, Eltern und Lehrer zu organisieren.
  • Mit den Erziehern des Kinderheimes „Paul Hildebrandt“ arbeiten wir in einem engen und vertrauensvollen Verhältnis am gemeinsamen Bildungs- und Erziehungsziel zusammen.
  • Das Förderzentrum „Ludwig Bechstein“ Schmalkalden ist unser Partner, wenn es um die Kinder mit besonderen Förderschwerpunkten geht. Im gemeinsamen Unterricht sind sie für uns Ratgeber und Unterstützer.
    Der Verein „Lebenshilfe Meiningen e.V.“ kümmert sich um den Einsatz der Schulbegleiter für unsere Grundschule.

• Im Schulverbund mit den GS Fambach und der GS Schmalkalden decken wir den Bedarf an Hortbetreuung in den Ferien ab

Höhepunkte im Schulleben

  • Schuleinführungsfeiern
  • Kirmesprojekte
  • Wandertage in die nähere Umgebung
  • Theaterbesuche im Meininger Theater
  • Weihnachtsfeiern in den Klassen
  • Klassenprojekte zur gesunden Lebensweise, der Verkehrserziehung, dem Brandschutz, der Leseförderung, der Weihnachts- und Osterbasteleien
  • Lesenächte
  • Keltenprojekte
  • Projekte zum Leben in anderen Ländern ( z.B. Lateinamerikanische Musik)
  • Teilnahme an Känguruwettbewerben
  • Sportfeste
  • Kindertagsfeiern
  • Fahrten in Schullandheime
  • Schuljahresabschlussveranstaltungen mit Auszeichnungen und Verabschiedungen

Mitgestalter des öffentlichen Lebens im Schulstandort

  • Unsere Schüler sind aktive Teilnehmer an der jährlichen Kirmes. Die Eröffnung des Volksfestes, die Bereicherung des Umzuges und die Gestaltung der Kinderkirmes sind für die Grundschüler Tradition.
  • Die Seniorenweihnachtsfeier wird kulturell von den Kindern umrahmt.
  • Der Kinderkarneval lebt von Programmbeiträgen der Grundschüler.
  • Produkte aus dem Schulgarten werden zum Teil unserem Essenanbieter zur Verfügung gestellt.
  • Wir präsentieren unsere Schule in einem eigenen Schaukasten im Ortsmittelpunkt mit aktuellen Informationen, Bildern und Berichten von Veranstaltungen.

Unser Schulgelände

Es befindet sich im Zentrum von Wernshausen in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Arztpraxen und der Gemeindeverwaltung des Ortes.
Das Schulhaus wurde im Jahre 1884 als Fachwerkgebäude errichtet. Es beinhaltet 4 große Klassenräume, einen Computerraum, einen Differenzierungsraum mit einer Schülerbibliothek, je ein Lehrer- und Erzieherzimmer und einen Verwaltungsraum.
Auf dem Schulhof gibt es verschiedene Sitzecken, ein Klettergerüst mit Rutsche, zwei Spielhäuschen aus Holz, eine Sandkiste, eine Tischtennisplatte, Basketballkörbe, eine Torwand, ein Ballnetz und Hüpfkästchen.
Unmittelbar an das Schulgebäude grenzt unser Schulgarten mit Pavillon.
In etwa 100 m Entfernung befindet sich eine Zweifelder-Sporthalle mit benachbarter  Kleinsportanlage, die wir für den Schulsport nutzen.

In den ersten vier Jahren unserer Schulzeit werden die Grundlagen für das weitere Lernen und damit auch für unser Leben gelegt.
Das war früher so, ist heute so und wird auch zukünftig so bleiben.

Gemeinsam wollen wir das Beste für unsere Kinder schaffen!